Wir entwickeln BIM-Expertise

HHM realisiert eine Vielzahl an BIM-Projekten (Building Information Modeling) für unterschiedliche Kunden. Darunter Grossprojekte wie das Forschungs- und Entwicklungszentrum pRED von Roche in Basel oder das Nant de Drance Pumpspeicherkraftwerk der Alpiq in Finhaut. Wir entwickeln unsere BIM-Expertise, unsere IT-Infrastruktur und unser Dienstleistungsangebot laufend weiter. Wir nutzen dafür auch unser Netzwerk in der Schweizer Hochschullandschaft, zu Organisationen oder zu führenden Unternehmen im HHM Ecosystem. So prägen wir die BIM-Entwicklungen und die digitale Planung an vorderster Front mit. BIM mit seinen veränderten Planungsprozessen und Möglichkeiten stellt den Ausgangspunkt fürs Planen 4.0 dar.

 

BIM-Prozesse standardisieren  

Unser BIM-Verständnis entwickeln wir systematisch unter unseren Leistungsträgern. In Kompetenzteams und unterschiedlichsten Projekten sammeln wir Erfahrungen, wir festigen BIM-Prozesse und etablieren Vorgehen. Daraus entwickeln sich gruppenweite Standards, Rollen und Verantwortlichkeiten und ein einheitliches Verständnis. Die Systematik gibt uns und unseren Kunden Gewähr, dass BIM mit seinen neuen Planungsprozessen, den technologischen Anforderungen und Vorteilen in die Unternehmens-DNA übergeht. In diesem Umfeld praktizieren wir auch gezieltes Prototyping. Etwa im Rahmen der HHM Innovation Journey im HHM Lab innerhalb des Innovationsparks Zentralschweiz an der HSLU.

 

Von der Digitalisierung bis zur Simulation

Nicht nur in der Planung stellen wir BIM-Kompetenzen unter Beweis. Unsere Spezialisten haben für externe Produktlieferanten bereits komplette Bauteilgruppen digitalisiert. Ein BIM-Modell mit der Simulation eines Betriebsprozesses im Spitalbau hat dem Auftraggeber die Vorteile digitaler Planung vor Augen geführt. In einem anderen Fall hat HHM fotorealistische Darstellungen eines Ladengeschäfts im virtuellen Raum für einen Schweizer Detailhändler realisiert.