HHM Lab: Virtual-Reality

Virtual Reality als Teil des digitalen Planens stellt einen eigenen Themenbereich dar. Die technologischen Voraussetzungen für den Einsatz sind gegeben. Wir kombinieren die BIM-Welt mit Virtual Reality. Virtual-Reality-Räume sind bereits Realität und während sich unsere Branche grossteils mit 2D-Plänen abmüht, profitieren andere Industriezweige und Branchen schon lange von den VR-Möglichkeiten. Wir haben bei HHM das BIM-Know-how und das VR-Equipment. Und wir haben klare Erwartungen an die neuen Möglichkeiten, denen wir auch im HHM Lab auf den Grund gehen.

 

Prototyping und Leistung

Die technische Infrastruktur zum Prototypen ist vorhanden und sie wird genutzt. Das Thema VR interessiert sowohl im Kontext von Bestandes- wie auch von Neubauten. Wir sind in der Lage, über einen 3D-Scan, Punktwolken, das BIM-Modell und die Visualisierung bis hin zur Animation Virtual Reality zu nutzen. So konnte ein Kunde bereits seinen komplett ausgestatteten und fotorealistisch umgesetzten Laden besuchen. Im Zusammenhang mit der Nutzung von VR-Räumen interessieren uns vor allem planungsrelevante Erkenntnisse, die Vorteile im Planungsprozess, in der Qualität des Ergebnisses und in der Kommunikation mitbringen. Im Prototyping wollen wir erfahren, für welche unserer Anspruchsgruppen die Vorteile des VR besonders relevant sind und wo es allenfalls Grenzen gibt.

 

Zur Erklärung – HHM Lab: Im Umfeld des Planens 4.0 konkretisieren wir die Planerzukunft im digitalen Zeitalter. Wir berichten aus dem HHM Lab, aktuell und kurz. Das Prototyping nimmt innerhalb des HHM Innovationsprozesses eine Schlüsselrolle ein. Wir orientieren uns am Lean-Start-up-Ansatz und formulieren Hypothesen, entwickeln Prototypen, wir messen und lernen.